Führungszeugnis beantragen, weshalb und welches?

Ersteinmal muss ich mir überlegen, wofür ich das Führungszeugnis brauche. Viele Arbeitgeber, in der Sicherheitsbranche zum Beispiel, möchten von ihren Arbeitnehmern ein Führungszeugnis haben. So können sie sich teilweise ein Bild darüber machen, ob schwerwiegende, im Führungszeugnis gelistete, Straftaten vorliegen.

Es gibt außerdem zwei verschieden Arten eines Führungszeugnisses. Einmal das für private Zwecke, beziehungsweise für einen privaten Arbeitgeber, und das behördliche Führungszeugnis. Der Unterschied liegt in dem Inhalt. Das Behördenführungszeugnis enthält, außer den strafgerichtlichen Urteilen, auch noch Entscheidungen der Verwaltungsbehörden. Außerdem wird ein Behördenführungszeugnis direkt an die zuständige Behörde verschickt. Das private hingegen wird direkt zu mir nach Hause geschickt.

Wie beantrage ich ein Führungszeugnis?

Um ein Führungszeugnis beantragen zu können, benötige ich nur einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Ich kann es in meinem zuständigen Amt beantragen gehen, hierbei müssen allerdings meist längere Wartezeiten beachtet werden.

Zu diesem Verfahren gibt es heutzutage eine gute und schnelle Alternative. Das Führungszeugnis ganz einfach online beantragen. Wenn ich es online beantragen möchte, brauche ich allerdings einen Personalausweis mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion und ein Kartenlesegerät. Wenn ich diese beiden Dinge habe geht es ganz leicht. Einfach nur meine Daten eintippen, bezahlen und beantragen.

Habe ich diese dinge allerdings nicht, muss ich mir einen Termin in meinem zuständigen Amt machen und es dort beantragen gehen.